Corona Krise & Webdesign

Corona Krise & Webdesign

Die weltweit größte Krise führt zur massiven Steigerung der Online-Umsätze

Jedes Unternehmen ist derzeit in irgendeiner Weise von den Auswirkungen des Corona Virus betroffen. Die Umsätze im stationären Handel brechen massiv ein, viele Geschäfte dürfen wochenlang gar nicht mehr öffnen, wenn das Sortiment nicht zum allgemeinen Grundbedarf zählt. In dieser Krisensituation liegen für den Bereich E-Commerce verborgene Chancen, wenn man als Onlinehändler geschickt vorgeht. Dann lassen sich die eigenen Umsätze ankurbeln.

Menschen nutzen häufiger Online-Dienste und Online-Bestellungen

Einige Branchen leiden unter den aktuellen Einschränkungen, die die Corona-Krise mit sich bringt. Diese Einbußen betreffen hauptsächlich Geschäfte, die nur stationär aktiv sind. Für viele Unternehmen, die bereits auf den Vertrieb Ihrer Produkte und Dienstleistungen über Onlineshops eingestellt sind, bietet sich derzeit eine günstige Gelegenheit, dem Verbraucher Einkaufsalternativen über den Onlinehandel verstärkt anzubieten.

Bereits jetzt profitiert der Lebensmittel-Einzelhandel, Essens-Lieferdienste haben Hochkonjunktur, auch wegen geschlossener Restaurants. Supermärkte und Drogerien erleben auch online bereits einen regelrechten Ansturm auf Hygieneartikel. Paketdienste bieten kontaktlose Lieferungen an und stellen sich auf steigende Versandzahlen in den kommenden Wochen ein.

Besonders die ältere Zielgruppe entdeckt momentan die Vorzüge von Onlineshops und Lieferungen anstelle des Einkaufs vor Ort, die Jüngeren nutzen dies bereits schon länger regelmäßig. Marktkenner erwarten insgesamt ​steigende Zahlen an Online-Käufen dank verändertem Verbraucherverhalten.

Mehrere Fakten sprechen für Boom im Onlinehandel

Sobald sich die momentane Ausnahmesituation in einen routinierten Umgang mit der Pandemie verwandeln wird, werden die positiven Aspekte für den Onlinehandel überwiegen:

  • Weil momentan der Großteil der Bevölkerung durch Quarantänemaßnahmen, Ausgehsperren und Homeoffice zuhause bleibt, steigt die online verbrachte Zeit. Menschen suchen nach Alternativen für den Einkauf und weichen auf Onlinebestellungen aus, das zeigt sich massiv in der Nachfrage nach medizinischen Produkten und Lebensmitteln.
  • Auch in schlechten Zeiten sucht jeder nach Unterhaltung und Ablenkung, keiner verzichtet auf Konsum. Solange Großveranstaltungen wie Fußballspiele oder Musikkonzerte verboten sind, genießen die Menschen zuhause Essen, kaufen neue Produkte, streamen Filme und Musik.
  • Selbst wenn Verbraucher derzeit durch die Unsicherheit Kaufentscheidungen aufschieben, so werden sie diese spätestens in ein paar Wochen nachholen.

Jetzt könnte für Sie der ideale Zeitpunkt für den Einstieg in den Onlinehandel sein

Sie haben noch keinen Onlineshop? Jetzt wäre die Gelegenheit günstig, einen eigenen Webshop zu eröffnen! Denn wenn Sie noch ausreichend Waren im Lager haben, das stationäre Geschäft zurückgeht und Sie momentan genügend Kapazitäten für die Einrichtung eines E-Shops aufbringen können, dann stehen wir Ihnen als kompetenter Partner für die Erstellung zur Seite!

Unsere Agentur für Webdesign und Webprogrammierung berät Sie kostenlos und verhilft Ihnen schnell und unkompliziert zu einem eigenen Onlineshop. Wir bieten Ihnen ein professionelles, nutzerfreundliches Shopdesign und die Programmierung des Shops zu einem außergewöhnlichem Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei Bedarf können Sie Ihren Shop auch in Raten bezahlen! Mit der Kauffinanzierung helfen wir Ihnen, wenn Sie in der derzeitigen Situation nicht auf einmal die gesamte Summe zahlen können.

Fordern Sie umgehend Ihre kostenlose Beratung an!

Pressekontakt:

MAXXmarketing GmbH
Presse Klaus Huber
+49(0)89-92 92 86-0
marketing@maxx-marketing.net

Gerne unterstützen wir Redakteure und Journalisten durch unser Know-How kostenlos. Sprechen Sie uns einfach an!
Erfahrungen & Bewertungen zu MAXXmarketing GmbH
Durch die Nutzung dieser Website stimme ich zu, dass Cookies zur optimalen Gestaltung der Website sowie zur Analyse der Nutzung der Website verwendet werden. Weiterführende Informationen finden Sie hier. OK, einverstanden.